indubtrination

25 Jun, 2007

30. Juni 2007 : Earl16 & Nick Manasseh

Posted by: aka ogbisch In: dances

DUB on the River AFTER BOAT PARTY im Zeughaus unter der Kennedybrücke mit dem ZIONATION SOUNDSYSTEM .

AK AfterboatParty : 6.-€

Don´t be late the dance will be great !!!
Everybody welcome in peace & love



http://www.earlsixteen.com
http://www.myspace.com/manassehsound
http://www.myspace.com/futurerootssoundsystem

1 Response to "30. Juni 2007 : Earl16 & Nick Manasseh"

1 | aka ogbisch

June 25th, 2007 at 9:08 pm

Avatar

Mehr Infos von Käptn AndyDub über die Artists..

“…
Ahoj sistas + brothers

Käptn Dub hat 2 Legenden des Reggae an Bord :
NICK MANASSEH ist der beste DJ den ich in 16 Jahren als Reggaemusiker kennengelernt habe und EARL SIXTEEN ( listen: http://www.earlsixteen.com/audio/index.html ) mein LieblingsReggaesänger . Eine absolute Traumkombi,die nur durch Vermittlung guter Freunde in London zustande kam.
Der in Kingston geborene Earl 16 ist ein begnadeter Sänger.Als Schulkamerad von Michael Rose (Black Uhuru) gewann er mit 13 Jahren bei einem Talentwettbewerb den 1.Preis und hatte mit 15 sein erstes Concert in Spanish Town mit Burning Spear,Big Youth und den Mighty Diamonds.Er tourte durch alle jamaican. Clubs und war bei Lee Perry und Joe Gibbs
im Studio.Seine erste Studio One Aufnahme 1978 war das ‘Earl Sixteen Showcase’. Nach einer Einladung von Rodigan und Mad Professor blieb er 1985 in London und gründete sein eigenes Label: ‘Merge Productions’. Weltweite ConcertTouren und die Zusammenarbeit mit King Tubby,Neil Frazer,Dreadzone,Zion Train,King Shiloh,Hammerbass .v.m. machen Ihn zu einen der begehrtesten Reggaesänger der Gegenwart.
Auch NICK MANASSEH produzierte mit Earl16. Das musikalische Multitalent startete Mitte der 80er ein fettes,eigenes Soundsystem auf dem Notting Hill Carnival und begann 1987 eine legendäre ReggaeRadioShow auf dem damaligen Piratensender KissFM . 12Jahre später war eine ganze Generation englischer Dubheads infiziert. Inzwischen gründete er sein ‘Riz-Label’
und produzierte für Acid Jazz,Sony,BMG,Echo Beach u.a. Seine Discographie füllt Seiten,auch ohne die vielen Remixe zu berücksichtigen.Vor 2 Jahren war Nick schon einmal mit MC Brother Culture auf dem Dubcruiser unterwegs - jetzt ist er mit Earl16 und dem FUTURE ROOTS SOUNDSYSTEM 4h auf dem Rhein und weil die Nacht lang wird auch zur AFTER BOAT PARTY im Zeughaus unter der Kennedybrücke mit dem ZIONATION SOUNDSYSTEM .
VVK: 16.-€ strictly 100 limited tickets beim Bioladen MOMO
AK AfterboatParty : 6.-€
Don´t be late the dance will be great !!!
Everybody welcome in peace & love
…”

Comment Form